Bitvavo Aus Deutschland

Was ist jetzt zu tun?

Bitvavo aus deutschland

Bitvavo, die führende Kryptowährungsbörse in Deutschland, hat eine bedeutende Ankündigung gemacht. Die insbesondere Nutzer in Deutschland betrifft: Ab dem 10. Mai 2024 wird es deutschen Nutzern nicht mehr möglich sein, Kryptowährungen über die Plattform zu kaufen oder Einzahlungen vorzunehmen. Diese Entscheidung wurde aus regulatorischen Gründen getroffen und wird zweifellos viele Mitglieder der Krypto-Community überraschen und beeinflussen.

Was Sie wissen müssen

  • Kauf- und Einzahlungsstopp: Ab dem genannten Datum können Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland keine Kryptowährungen mehr über Bitvavo erwerben oder Gelder auf die Plattform einzahlen.
  • Verkauf und Abhebungen bis zum 31. Juli 2024: Nutzer haben bis Ende Juli 2024 Zeit, alle auf Bitvavo gehaltenen Kryptowährungen zu verkaufen. Dies markiert auch die letzte Möglichkeit für Nutzer und Partner der Plattform, sowohl Fiat- als auch Kryptowährungen abzuheben.
  • Automatische Auszahlung von Euro-Guthaben: Sofern das Euro-Guthaben nicht aktiv von Nutzern abgehoben wird, plant Bitvavo, alle verbleibenden Euro-Guthaben automatisch auf die verifizierten Bankkonten der Nutzer auszuzahlen.

Was bedeutet das für Sie als deutscher Nutzer?

Die Einschränkungen erfordern eine Neuausrichtung der Krypto-Strategie. Bitvavo empfiehlt, Krypto-Vermögenswerte entweder auf externe Wallets zu übertragen oder sie auf der Plattform zu verkaufen und die Erlöse auf ein Bankkonto zu überweisen. Für „Trade-only“-Assets, die nicht transferierbar sind, bleibt nur die Option, sie zu verkaufen.

Wie soll man vorgehen?

Trotz der Einschränkungen in Deutschland wird Bitvavo weiterhin neue Registrierungen von Nutzern aus anderen EU-Ländern akzeptieren und bedienen. Dies deutet darauf hin, dass die Plattform weiterhin in anderen Märkten aktiv sein möchte und nur aufgrund spezifischer regulatorischer Herausforderungen in Deutschland diesen Schritt gehen musste.

Die Entscheidung von Bitvavo, ihre Dienste für Nutzer in Deutschland einzustellen, verdeutlicht die Dynamik und oft Unvorhersehbarkeit der regulatorischen Landschaft im Krypto-Bereich. Nutzer sollten die Entwicklungen genau verfolgen und entsprechend auf Veränderungen reagieren.

Alternativen Handelsplattformen

Der Handel auf Bitvavo ist also für Deutsche leider nicht mehr möglich. Es gibt aber noch viele Alternativen. Die beste Alternative für Bitvavo ist Bitpanda. Sie können auch zum Beispiel ein Konto bei Binance, BingX, KuCoin oder Bitget eröffnen. So verschieben Sie Ihre Kryptowährungen zu diesen Börsen. Verwenden Sie Blofin für den Kryptohandel ohne KYC.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen